Archiv für September 2010

Das größte Abenteuer Aventuriens

Dienstag, 28. September 2010
das-groste-abenteuer-aventuriens

Die Sieben Gezeichneten sind zurück! Die beliebte Kampagne um die Rückkehr Borbarads und die Heldentaten der Gezeichneten, die das Schicksal Aventuriens prägte, ist jetzt verfügbar in einem einzigen Sammelband.
Erleben Sie das größte Abenteuer Aventuriens in diesem gewaltigen Buch!

1088 Seiten, gedruckt auf hochwertigem Papier mit Goldschnitt, gebunden in edles schwarzes Kunstleder mit Goldprägung, ausgestattet mit vier goldenen Lesebändern und einem stabilen roten Buchschuber mit der charakteristischen Borbarad-Krone – dieses Buch setzt Maßstäbe.

Die Sieben Gezeichneten umfasst die gesamte epische Kampagne um den Kampf gegen die Dämonen Invasion, angeführt vom Dämonenmeister Borbarad.

Begleiten Sie die Abenteurer vom Beginn der Rückkehr der Finsternis durch Aventurien und schlüpfen Sie in die Rolle der Sieben Gezeichneten. Nehmen Sie die Herausforderung an und enthüllen Sie das Geheimnis des Meister der Dämonen. Lassen Sie sich nicht vom Zwielicht des Geheimbundes in die Dunkelheit reisen. Stellen Sie sich an die Seite der Völker Aventuriens und verteidigen Sie mit der Hilfe vieler Verbündeter das Land vor der Invasion der Verdammten. Sie sind die Mächte des Schicksals im epischen Kampf gegen die Heere des dunklen Meisters Borbarad.

Erhältlich im November/Dezember 2010

Wege der Alchimie auf dem Ratcon 2010

Sonntag, 26. September 2010
wege-der-alchimie-auf-dem-ratcon-2010

Vom 10. bis 12. September fand in Dortmund der 15. Ratcon statt. Zu diesem Zweck hatte ich mir ein paar schöne Workshop-Themen überlegt. Den Anfang meines Con-Rückblicks macht der Werkstattbericht zu “Wege der Alchimie”.

Am Samstag Mittag bei schönem Wetter waren zahlreiche interessierte Rollenspieler auf die große Dachterrasse gekommen, um mit mir über die entstehende Spielhilfe zu diskutieren und Ideen anzuregen.

Die Spielhilfe soll den Vorgänger “Stäbe Ringe Dschinnenlampen” ablösen und einen großen Anteil zusätzliches Material beinhalten. Dabei geht es vor allem um eine größere Bandbreite wählbarer Artefakte, Elixiere und Zauberzeichen – die reinen Regeln werden dagegen eher schlanker und einfacher zu handhaben. Denn das Buch soll sich nicht nur an die Spieler eines Alchimisten oder Artefaktmagiers richten, sondern auch an die Spielleiter, die ihrer Gruppe oder den Bösewichten ein paar ‘Schätzchen’ in den Rucksack packen wollen.

In der Diskussion des Workshops erhielt ich einige wertvolle Eindrücke über die Wünsche und Erwartungen an den Band, insbesondere möchte ich mich für die Anregungen zu komplexen Auslösern für Artefakte und zu Preisen, Mengenangaben und Substitutionen von alchimistischen Zutaten bedanken.

Haltet die Augen offen! Auch in Zukunft wird es Einblicke in den Fortgang des Bandes geben. An dieser Stelle sei schon einmal auf einen geplanten Werkstattbericht auf dem Dreieich-Con (20.-21. November) hingewiesen.

Aventurischer Bote 143 beim Drucker

Donnerstag, 23. September 2010
aventurischer-bote-143-beim-drucker

So, es ist mal wieder vollbracht, zwei Monate sind ins Land gegangen und seit heute ist der Bote 143 beim Drucker. Trotz RatCon-Stress und anderen Widrigkeiten ist ein richtig schickes Ding draus geworden. Damit man sich ein Bild über den Inhalt machen kann, nachstehend eine Auflistung der Themen, die in der aktuellen Ausgabe behandelt werden.

Diesmal haben wir im Angebot:

  • Spielhilfe: Unterwegs am Wegesrand – Im Gasthaus „Auerhahn“
  • Spielhilfe: Städte der Dunklen Zeiten am Beispiel von Hôt Elem und Hôt Alem
  • Con Berichte der Alveraniare von H.Spielt!, Nordcon und Feencon
  • Ortsbeschreibung: Das Zwölfgötterkloster Mantrash’Mor
  • Szenario und Spielhilfe: Zwischen Lehrbüchern und Schlafsälen – Kampagnen für Scholaren an Magierakademien
  • Lizenznehmer: Fantasy Productions
  • DSA intern: Redaktionsbeschreibung Teil II – Das Kernteam sowie die Redaktionen für Myranor und den Aventurischen Boten
  • Spielhilfe: … und ringsum nur Wasser
  • dazu viele Meisterinformationen rund um die Artikel in der gegenwärtigen Ausgabe

Und im aventurischen Teil:

  • Mittel- und Horasreich: Kaiserin Rohaja und der junge Horas besiegeln den Frieden
  • Almada: Die Rubine von Amhallassih
  • Almada: Mondsilber oder Katzengold?
  • Nordmarken: Söhne eines Vaters
  • Nordmarken: Fluch vergangener Zeiten
  • Rondra-Kirche: Eine neue Großmeisterin für den Orden der Schwerter zu Gareth
  • Donnerbach: Hader zwischen Donnerbach und Uhdenberg
  • Weiden: Aufbruch in den Hohen Norden
  • Khunchom: Drachen über Khunchom
  • Aufbruch in den Hohen Norden – Die großen Handelshäuser beleben ihre Kontore in Paavi erneut.

Wir wünschen unseren Lesern viel Vergnügen.

Ein Blick in die Dunklen Zeiten

Dienstag, 21. September 2010
ein-blick-in-die-dunklen-zeiten

Bereits auf der RatCon vom 10.-12. September konnte man die lang erwartete Box Die Dunklen Zeiten – Imperien in Trümmern vorab erstehen, seit dem 16. September ist sie nun auch im normalen Handel erhältlich. Höchste Zeit also, einmal einen näheren Blick auf den Inhalt der Box zu werfen, die von mir redaktionell betreut wurde. Insgesamt enthält der Band über 560 Seiten Spielmaterial in fünf Heften, dazu umfangreiches Kartenmaterial.

Mit dieser Publikation betreten wir gleich auf zwei Wegen Neuland. Erstmals wird für DSA wieder eine Box veröffentlicht, was bisher unter Ulisses Spiele noch nicht geschehen ist. Hierfür haben wir uns vor allem aufgrund der Fülle des Materials entschieden, um somit ein Komplettpaket zu bieten. Wer die Box besitzt, der benötigt neben den Regelwerken keine weiteren Spielhilfen oder andere Publikationen, um in den Dunklen Zeiten spielen zu können. Doch vor allem handelt es sich bei Imperien in Trümmern um Neuland, weil erstmals in der DSA-Geschichte eine historische Epoche für den Spieltisch aufbereitet wird. Doch was findet man in der Box eigentlich?

Kernstück des Bandes sind die beiden Bände Schatten über Bosparan und Im Bann des Diamanten, in denen auf jeweils über 150 Seiten die Spielwelt während der 500 Jahre umfassenden Dunklen Zeiten dargestellt wird. Das erstgenannte Werk widmet sich dabei der Welt der Bosparaner inklusive ihrer Provinzen, also einem eher römisch angehauchten Setting mit spätantiken bis frühmittelalterlichen Schwerpunkten. Einen Fokus nimmt hierbei natürlich die prächtige Kaiserstadt Bosparan ein, aber auch die übrigen Regionen kommen nicht zu kurz. Im zweiten Heft wird neben der Beschreibung der Tulamidenlande während der Dunklen Zeiten (inklusive den Landen der Alhanier und dem verderbten Sultanat Elem) auch ein allgemeiner Überblick über die Epoche gegeben. Beide Bücher legen in ihren Beschreibungen besonderen Wert darauf, Abenteuermaterial für den heimischen Spieltisch zu generieren, keinesfalls verstehen die Hefte sich als pure Enzyklopädien der Dunklen Zeiten.

Ebenfalls wichtig für das Spiel in den Dunklen Zeiten ist der Band Ordnung ins Chaos, der auf etwa 90 Seiten die Regelergänzungen für das Spiel in dieser Epoche liefert. Die Angaben verstehen sich dabei größtenteils als Modifikationen der bestehenden Regeln, etwa indem neue Kulturen geliefert oder bestehende modifiziert werden. Aber auch neue alte Zaubersprüche oder Rituale harren ihrer Entdeckung, ebenso wie sich das Mirakelsystem der Dunklen Zeiten massiv von späteren Epochen unterscheidet. Wenn man erstmal seine Helden generiert hat, kann man sie in der Anthologie Helden der Geschichte direkt in einige Abenteuer führen, die einen Start in dieser turbulenten Epoche ermöglichen sollen. Insgesamt gibt es zwei größere Abenteuer (die zu einer Mini-Kampagne verknüpft sind) und vier Szenarien, die in alle Winkel der bekannten Welt führen. Als letztes Heft bietet schließlich Ein Hauch von Untergang auf etwa 60 Seiten einige Geschichten und Erzählungen aus den Dunklen Zeiten, um den Leser direkt in das Flair dieser bewegten Epoche zu entführen.

Abgeschlossen wird der Inhalt der Box von mehreren Karten:

  • A2 Weltkarte aus Sicht der Tulamiden
  • A2 Weltkarte aus Sicht der Bosparaner
  • A2 Stadtplan Bosparan
  • A3 Stadtplan Khunchom
  • A3 Stadtplan Elem
  • A4 Stadtplan Havena
  • A4 Stadtplan Bey-el-Unukh
  • A4 Stadtplan Yol-Fassar
  • A4 Stadtplan Gareth

Ich wünsche viel Spaß mit der Box und vor allem viele schöne Spielstunden in den Dunklen Zeiten!

Rückschau Ratcon 2010

Montag, 20. September 2010
ruckschau-ratcon-2010

Vom 10. bis 12. September fanden sich wieder zahlreiche Rollenspieler in Dortmund ein, um den inzwischen zum fünfzehnten Mal stattfindenden Ratcon zu besuchen. Zu diesem kleinen Jubiläum wurden einige neuartige Programmpunkte angeboten, die dank des Erfolges sicherlich auch in den nächsten Jahren erhalten bleiben werden.

Ein großer Spielermagnet war wie jedes Jahr das Multiparallele DSA-Abenteuer, das dieses Jahr im Zeichen der Dunklen Zeiten stand: Sechs Gruppen tulamidischer und bosparanischer Helden kämpften gemeinsam und erlebten ihre “Feuertaufe”. Auch die myranischen Spielrunden erfreuten sich großer Beliebtheit.

Auf einer Vielzahl von Workshops und Gesprächsrunden konnte man Einblick in künftige Publikationen erhalten, beispielsweise Wege der Alchimie und die Uthuria-Kampagne, oder mit Autoren wie André Wiesler und Thomas Finn über das Schreiben für Rollenspiel-Publikationen bzw. die Erstellung von Roman-Konzepten und –Exposés diskutieren. Lesungen von Bernard Craw, Thomas Finn und Marco Findeisen, das gut besuchte Boltan-Turnier, der Illustratorensaal und die Präsentation des Dere-Globus-Fanprojektes rundeten das breite Angebot ab.

Zu den besonderen Höhepunkten des Cons gehörten zweifelsohne der LARP-Markt auf dem Vorplatz, das Quiz “Magister der Magister” mit seinen kniffligen Fragen, die Premiere des DSA-Fanfilms “Leuenklinge 4″ und die konzeptionell veränderte Podiumsdiskussion, in der Tobias Hamelmann, Thomas Römer, Uli Lindner und Thomas Finn zum Thema “Schwarz-weiß, grau oder bunt: Welche Farbe hat Aventurien?” kontrovers debattierten.

Ein wenig Wehmut war beim Amber-Konzert zu verzeichnen, denn es sollte das vorläufig letzte Konzert gewesen sein. An dieser Stelle möchten wir uns bei Amber für ihre alljährlichen Auftritte mit mitreißender Musik und toller Party-Stimmung bedanken und hoffen, dass sie den Ratcon auch nach der Bühnenpause wieder beehren wird.

Ausverkaufte DSA-Abenteuer, Nachdrucke, PDFs & der Mythos um Auflagengrößen und Verkaufszahlen

Sonntag, 19. September 2010
ausverkaufte-dsa-abenteuer-nachdrucke-pdfs-der-mythos-um-auflagengrosen-und-verkaufszahlen

Der eine oder andere Spieler wird sicherlich bemerkt haben, dass einige DSA-Abenteuer in kurzer Zeit restlos ausverkauft werden und nicht mehr erhältlich sind. Dieser Umstand ist uns ebenfalls nicht entgangen, wir möchten uns bei allen Interessenten, die jüngst in die Röhre geschaut haben, entschuldigen und erklären, wie es dazu kommen konnte.

Wahr ist, dass zur Zeit viele DSA-Abenteuer ausverkauft sind. Viele davon sind sogar innerhalb sehr kurzer Zeit ausverkauft worden. Wahr ist auch, dass dies natürlich für Fans, die diese Abenteuer noch nicht besitzen nicht gut ist, insbesondere wenn man diese Abenteuer dann nur noch für lächerlich hohe Preise auf Ebay kaufen kann.

Warum ist das so passiert?

Als Ulisses die Lizenz für DSA übernommen hat, haben wir uns die alten Auflagenzahlen, die Verkaufszahlen und die noch vorhandenen Lagerbestände sehr genau angeschaut, um zu bestimmen, in welchen Auflagen wir Abenteuer in Zukunft drucken wollen.
Dabei war unsere Intention, dass ein Abenteuer ein paar Jahre lang erhältlich sein sollte. Nicht für immer, aber auch nicht nur für acht Monate. Natürlich haben wir dabei nicht irgendwelche Durchschnittszahlen benutzt, sondern bei der Höhe der Druckauflagen solche Punkte wie Einsteiger, Kampagne, Metaplot in Betracht gezogen.

Diese Auflagengrößen haben bis vor ein paar Monaten auch ganz gut funktioniert (bis auf einige Ausnahmen wie z.B. „Von eigenen Gnaden“ oder „Die schwarze Eiche“).

Auf einmal ist es nun so, dass neue Abenteuer und sogar neue Versionen von Klassikern wie „Staub & Sterne“ schon nach relativ kurzer Zeit ausverkauft sind. Liegt das daran, dass wir die Auflagen nochmal verringert haben? Liegt es daran, dass wir das absichtlich so wollen, damit sich die Neuheiten besser verkaufen?

Nein – tut es nicht. Der Grund dafür ist ein sehr erfreulicher – dass nämlich DSA sich seit einiger Zeit wieder bedeutend besser verkaufen als das noch vor ein paar Jahren der Fall war.

Das gilt natürlich nicht nur für die Abenteuer, sondern auch für die Regel-, Regional- und Quellenbände. Nur haben wir diese Bände immer schon (bis auf wenige Ausnahmen) nachgedruckt, aber bei Abenteuern waren wir der Meinung, dass dies eher nicht nötig oder wirtschaftlich sinnvoll ist.

Aber nun gehen uns in Rekordzeit die Abenteuer aus, und das ist natürlich der Zeitpunkt, wo wir uns die Auflagenzahlen nochmals anschauen und daraus Schlüsse ziehen mussten: In Zukunft werden wir generell die Auflagenzahlen von DSA-Publikationen erhöhen, um eine längere durchgängige Lieferfähigkeit zu gewährleisten!

Was im Prinzip nur eins bedeutet – DSA läuft im Moment so gut wie seit Jahren nicht mehr, und die diversen Unkenrufe oder Befürchtungen zu diesem Thema sind glücklicherweise falsch.

Ach ja – bevor ich´s vergesse – wir werden einige der ausverkauften Abenteuer nachdrucken, damit niemand gezwungen ist, sie sich für überhöhte Preise bei Ebay zu besorgen. Darunter sind erst einmal unter anderem:

Donner & Sturm
Pilgerpfade
Von Orks und Menschen
Die Zuflucht
Der Fluch von Burg Dragenstein
Staub und Sterne
Von eigenen Gnaden
Im Schatten Simyalas

Diese Abenteuer werden nicht alle übermorgen wieder erhältlich sein, sondern im Laufe der nächsten Monate nach und nach wieder in den Rollenspielläden auftauchen.

Außerdem werden wir unser Angebot an PDFs ab Ende des Jahres weiter ausbauen. Wir verbessern gerade die für einen sinnvollen PDF-Shop nötige Software und Infrastruktur – sobald das erledigt ist, wird es mehr DSA-Regelwerke, Quellenbücher und Abenteuer auch in digitaler Form geben

Dungeonslayers

Montag, 13. September 2010
dungeonslayers

Wir freuen uns, mit Dungeonslayers, dem altmodischen Rollenspiel aus der Feder von Christian Kennig, ein neues Mitglied in der Uhrwerk-Familie begrüßen zu dürfen, dass für rasante Action und spannende Abenteuer steht.

Dungeonslayers verbindet auf einzigartige Weise moderne, schlanke Regeln mit einem nostalgischen Spielgefühl, dass an die frühen Tage unseres Hobbies erinnert, wo die Bösen noch die Bösen waren, Monster schonungslos vertrimmt wurden, tückische Fallen makaber zuschlugen und wundersame Schätze Charakter- wie Spieleraugen leuchten ließen, während Bleistift und Karopapier ihre ganz eigene Magie am Spieltisch entfalteten. Dabei sollte sich niemand vom brachialen Titel abschrecken lassen – ob man einfach nur mit ein paar Freunden bei Bier und Brezeln Monster vertrimmen und Dungeons plündern will, oder aber seine Spieler auf eine lange, abwechslungsreiche Kampagne durch die Freien Landen schickt – mit dem neuen Dungeonslayers bekommt man alles, was man braucht, um für Abenteuer jeglicher Art gerüstet zu sein.

Und das alles in einem einzigen Buch. Die zur Spiel 2010 erscheinende vierte Edition erweitert das altmodische Rollenspiel um viele nützliche Details, für die der Platz bislang nie ausgereicht hat, wonach aber immer verlangt wurde. Zusätzlich werden endlich Antworten auf die häufigsten Fragen geliefert, dazu gibt es praktische SL-Werkzeuge und Regeloptionen sowie seitenweise slayermäßige Talente, mächtige Zauber und – natürlich – Monster. Fiese Monster.

Neben dem stimmunsgvollen Cover von Alan Lathwell sorgen im Inneren die zahlreichen Illustrationen von Thomas “Brotkopp” Trapp für ein frisches und angenehmes Lesevergnügen.

Auch wenn das neue DS mit über 150 Seiten vom Umfang her deutlich zugenommen hat – der eigentliche Regelkern umfasst wie bisher lediglich zehn Seiten: Statt das schlanke, bewährte System aufzublähen, wurde bei DS4 nur das Drumherum behutsam erweitert, die bewährten Kernmechanismen aber beibehalten. Solltest Du DS bereits aus dem Netz kennen, wirst Du Dich sofort zurecht finden, alle anderen erfahren auf den folgenden Seiten genauer, worum es bei DS geht.

Egal ob Rollenspielneuling oder alter Hase, mit Dungeonslayers vertraut oder nicht – wirf das Kettenhemd über, zück die Klinge oder kram den Zauberstab hervor – das Abenteuer wartet!

Weitere Infos und kostenlose Downloads gibt es unter: www.dungeonslayers.de

RatCon 2010

Donnerstag, 02. September 2010
ratcon-2010

Der nächste RatCon steht auf dem Plan! Am 10.09. um 18:00 öffnen sich die Tore zum Fritz-Henßler-Haus in Dortmund und dann heißt es 48 Stunden Non-Stop-Action mit euren Lieblingsspielen! Und natürlich haben wir auch wieder DSA als eines der Schwerpunktthemen: Neben dem MPA der Alveraniare wird es jede Menge weitere Spielrunden, Vorträge und Diskussionen geben, und dieses Mal habt ihr die Möglichkeit, schon jetzt vorzuplanen: Das Portal zum RatCon findet ihr hier; das komplette Programmhäft (Änderungen vorbehalten) kann hier heruntergeladen werden.

Wir werden auf dem RatCon auch wieder exklusiv Neuheiten präsentieren können: Sowohl das Abenteuer ‘Der Mondenkaiser’ als auch die Box ‘Die dunklen Zeiten – Imperien in Trümmern’ werden in kleiner Vorauflage auf
dem Con erhältlich sein. Die eigentliche Auslieferung beginnt wenig später. ‘Mondenkaiser’ thematisiert die Ereignisse um den almadanischen König und selbsternannten Kaiser Selindian Hal – und die Geschehnisse reichen bald weit über Almada hinaus. ‘Die dunklen Zeiten’ ist eine bis zum Rand mit Informationen vollgepackte Box – die erste unserer  neuen Reihe von Boxen zu kompletten Settings -, die das Spiel in den namensgebenden 400 Jahren der aventurischen Vergangenheit ermöglicht.

Wie schon erwähnt, werden wir auch wieder eine große Zahl an Vorträgen, Projektvorstellungen und DSA-spezifischen Diskussionsrunden anbieten.

Neben den Vorausschauen auf die Uthuria-Kampagne, die Tharun-Setting-Box und den Band Wege der Alchimie sowie der Podiumsdiskusion zum Thema der aventurischen Gesamt-Ausrichtung werden wir natürlich auch das momentan
heiß debattierte Thema ‘Metaplots’ und deren Umsetzung als Schwerpunkt in unserer Vorstellung künftiger Bände angehen.

Wir sehen uns in Dortmund!